Veranstalter aufgepasst!

Großveranstaltungen im Freien benötigen derzeit ein Sicherheitskonzept um die höchstzulässigen Besucherzahlen zu kontrollieren und nicht zu überschreiten. Viele Veranstalter sind daher gezwungen, die ein- und austretenden Personen im Veranstaltungsgelände zu erfassen und bei Erreichen von gewissen Schwellenwerten entsprechende Maßnahmen zu ergreifen oder keine weiteren Besucher mehr in das Veranstaltungegelände eintreten zu lassen.

Drehkreuze, Lichtschranken, etc. könnten diese Aufgabe zwar übernehmen, sind jedoch mit hohen Anschaffungskosten verbunden und daher meist nicht rentabel.

Unsere Lösung für Ihre Veranstaltung

Das abgesperrte Veranstaltungegelände verfügt über beliebig viele Ein- und Austrittsstellen, an denen jeweils eine (oder mehere) Ordnerperson postiert ist. Dieser Ordner besitzt ein Smartphone, auf dem mittels einer + und - Taste die Ein- und Austritte schnell und einfach erfasst werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auch über ein Ziffernfeld größere Personengruppen zu erfassen.

Die auf diese Weise erfassen Besucherzahlen werden zentral summiert und sowohl auf dem eigenen Smartphone als auch auf einer Administratoransicht angezeigt. Ab erreichen von drei frei definierbaren Schwellenwerten wechselt diese Anzeige die Hintergrundfarbe, sodass (entsprechend der "Coronaampel" der Bundesregierung) unterschiedliche Maßnahmen (bis hin zur Verweigerung weiterer Eintritte) getroffen werden können. Bei Erreichen der letzten Warnstufe wird automatisch ein Mailversand an den Veranstaltungsverantwortlichen ausgelöst.

Zusätzlich zu den gezählten Personen können (wiederum in einer eigenen Eingabemaske) auch Hotels, die sich im Veranstaltungsgelände befinden, ihre An- und Abreisen selbst eintragen, damit diese zur Besucheranzahl der Tagesgäste hinzugezählt werden. Die Anzahl der Einwohner im Veranstaltungsgelände wird im System hinterlegt und ebenso berücksichtigt.

Sämtliche Daten können im Anschluss an die Veranstaltung statistisch ausgewertet werden.


Die mobile Zählung

Ein Smartphone mit Internetverbindung genügt um die Besucherzählung an den Kontrollpunkten durchführen zu können.

  • Aktuelle Besucherzahl mit Warnfarben
  • Einfache Zählung der Ein- und Austritte am jeweiligen Kontrollpunkt
  • Größe Schaltflächen für einfache Bedienung
  • Mehere Ordner an einem Kontrollpunkt möglich
  • Button für direkte Kontaktaufnahme mit dem Veranstaltungsverantwortlichen
  • Gruppenzählungen mit Eingabe der Gruppengröße über ein Nummernfeld


Das Administratorportal

In diesem Portal erhalten Sie eine einfache Übersicht über die aktuellen Daten Ihrer Veranstaltung:

  • Aktuelle Besucherzahl (mit jeweiliger Warnfarbe hinterlegt)
  • Übersicht der gemeldeten Beherbergungsgäste
  • Besucherfrequenz an den einzelnen Kontrollpunkten
  • Statistik der täglichen Eintritte
  • Automatische Aktualisierung alle 60 Sekunden

Hier können Sie auch verschiedene Einstellungen konfigurieren:

  • Definition der Schwellenwerte
  • Bearbeitung der Veranstaltung (Veranstaltungsname, Rufnummer des Veranstaltungsverantwortlichen, usw.)
  • Einfache Benutzerverwaltung:
    Zusätzliche Kontrollposten, Beherbergungsbetriebe, Administratoren, usw. werden mit einem einfachen Formular direkt vom Administrator angelegt.
    Innerhalb weniger Minuten kann so z.B. ein neuer Kontrollpunkt aktiviert werden.


Die Beherbergeransicht

In Ihrem Veranstaltungsgelände befinden sich Hotels? Gäste, die dort nächtigen, müssen - da sie ja auf dem Weg vom Hotel in das Veranstaltungsgelände keinen Kotrollpunkt passieren - vom jeweiligen Hotel in das System eingemeldet werden. Dazu wurde die Beherbergeransicht geschaffen.

In dieser Maske haben die Beherbergungsbetriebe die Möglichkeit, ihre Hotelgäste direkt zu erfassen. Diese Hotelgäste werden (nach einer Nächtigung) automatisch zu den aktuellen Besucherzahlen im Gelände dazugezrechnet.

  • Übersicht der aktuell gemeldeten Hotelgäste
  • Einfache Erfassung der An- und Abreisen


Die Tourismusbüroansicht

Alternativ zur Beherbergeransicht können die Nächtigungsgäste auch zentral (z.B. vom Tourismusbüro) eingemeldet werden.

In dieser Ansicht hat eine zentrale Stelle die Möglichkeit, Hotelgäste aller entsprechenden Beherbergungsbetriebe direkt zu melden, sofern dies nicht vom Hotelbetreiber selbst durchgeführt wird. Diese Hotelgäste werden (wiederum jeweils nach einer Nächtigung) automatisch zu den aktuellen Besucherzahlen im Gelände dazugezrechnet.

  • Auswahl des gewünschten Beherbergungsbetriebs
  • Einfache Erfassung der An- und Abreisen


Technische Details zur Nutzung

Das gesamte Zutrittskontrollsystem wird auf einem österreichischen Webserver gehostet, daher ist Ihrerseits keine aufwendige Installation und Konfiguration erforderlich.

Sie erhalten von uns einen persönlichen Administrator-Zugang zum Zustrittskontrollsystem, mit dem Sie Ihre eigene Veranstaltung verwalten können. Der Zugriff erfolgt dabei jeweils ganz einfach vom eigenen PC, Laptop oder Smartphone über einen Internetbrowser wie z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Microsoft Edge.

Der Zugriff für den Tourismusverband und die Hotels erfolgt ebenso über einen Webbrowser, die Mitarbeiter an den Kontrollpunkten benötigen lediglich Smartphones (Android, Iphone, usw.) mit Internetzugang.

Voraussetzung für die einwandfreie Funktion des Systems ist eine zuverlässige und stabile Internetverbindung (WLAN oder Mobilfunknetz).


Live-Demo

In dieser Live-Demo haben Sie die Möglichkeit alle Funktionen unseres Zutrittskontrollsystems zu testen.

Die Zugangsdaten für die unterschiedlichen Benutzerrollen (Administrator, Ordner, Hotel, Tourismusbüro) finden Sie direkt beim Login der Live-Demo.

Bitte bachten Sie, dass diese Live-Demo möglicherweise von mehreren Interessenten gleichzeitig benutzt wird. Es ist daher möglich, dass während Ihres Tests ein anderer Nutzer dieser Demo die Daten (Schwellenwerte, Eintritte, etc.) verändert.

Zur Live-Demo


Nutzungsbedingungen

Mit dem Erhalt der Zugangsdaten erwirbt der Lizenznehmer das Nutzungsrecht des Zutrittskontrollsystems für beliebig viele eigene Veranstaltungen für die Dauer von 12 Monaten. Eine Nutzung für mehrere gleichzeitige Veranstatungen ist aus technischen Gründen nur mit einer (kostenpflichtigen) Zusatzlizenz möglich.

Innerhalb des Nutzungszeitraums darf die Lizenz einmalig an einen neuen Lizenznehmer weitergegeben (verkauft) werden. Für die technische Umstellung kontaktieren Sie uns ggf. bitte per E-Mail unter technik@girrer.at


Sie haben noch Fragen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch weitere Fragen zu unserem Zutrittskontrollsystem?

Bitte kontaktieren Sie uns, gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter. Preise erhalten Sie ebenfalls gerne auf Anfrage.

Kontakt

Ihr Internettischler - Ing. Werner Girrer

Wiener Straße 64
A-8630 Mariazell

Tel.: +43 3882 24 46 0
E-Mail: technik@girrer.at
Web: www.giwe.at


Datenschutz - DSGVO

Es werden keinerlei persönliche Daten bei der Nutzung des Zutrittskontrollsystems von den Besuchern erfasst, gespeichert oder an Dritte weitergegeben.


© 2020 - Ihr Internettischler | Impressum